Selbstsabotage-Programme lösen mit einem Abnehm-Coach: einfacher Ihr Wunschgewicht erreichen

Mit einem Abnehm-Coach können Sie Ihr Wunschgewicht erreichen, auch wenn Selbstsabotage-Programme das bisher verhindert haben.

Wie oft haben Sie schon versucht, neues, gesundes, schlankmachendes Verhalten zu erlernen?

Wie oft sind Sie dabei schon gescheitert?

Das ist vollkommen normal.

Wir alle haben in uns Programme laufen, die uns irgendwie in alten, schädigenden Verhaltensmustern festhalten.

Selbstsabotage-Programme sind manchmal sehr gut getarnt. Um sie nach und nach aufzudecken, nutzen Sie doch einfach diese Website als Ihren Abnehm-Coach.

So können Sie lernen, Ihre Selbstsabotage-Programme aufzulösen.

Bei bestimmten, hartnäckigen Selbstsabotage-Programmen ist es oft hilfreich, mit einem professionellen, realen Abnehm-Coach zu arbeiten.

Hier können Sie noch mehr zum Thema Abnehm-Coach erfahren.

Sie können aber auch sehr viel selbst erreichen, mit all den Methoden, die ich hier auf meiner Website bereitstelle. Es sind sehr viele Theorien und Übungen dabei, mit denen Sie Ihr eigener Abnehm-Coach werden können.

Übungen gibt es vor allen Dingen in meinem Newsletter. Den können Sie als Ihren persönlichen Abnehm-Coach benutzen.

So haben Sie meinen Newsletter und sich selbst als Coach.

Da kann nichts mehr schiefgehen, oder?

Schauen wir uns die Sache mit der Selbstsabotage mal genauer an ...



Ein Name, viele Gesichter: Selbstsabotage

Lernen Sie genau hinzuschauen, was da abläuft in Ihnen, wenn Sie irgendein Verhalten, das Sie zum Abnehmen erlernen möchten, nicht durchhalten.

Wenn Sie abbrechen, aus heiterem Himmel aufhören oder einfach vergessen, weiterzumachen.

Dann ist vermutlich ein Selbstsabotage-Programm am Werk.

Selbstsabotage-Programme haben viele Gesichter.

Aber Sie können Ihre Wahrnehmung immer weiter schärfen und verfeinern. So können Sie mit der Zeit immer besser spüren, was in Ihnen passiert.

In der folgenden Liste finden Sie einige der wichtigsten Selbstsabotage-Programme. Werden Sie aufmerksam, wenn Sie bei sich Folgendes feststellen:


  • Sie machen sich innere Bilder und Gedanken vom Schlimmsten, von Katastrophen
  • Sie stellen die Bedürfnisse anderer Menschen konstant über Ihre eigenen
  • Sie machen sich extreme Regeln
  • Sie halten sich an extreme Regeln, die von anderen kommen
  • Sie hinterfragen diese Regeln nicht, „Das macht man halt so“
  • Sie fällen Urteile über sich und bewerten sich ständig
  • Sie wollen alles auf einmal und jetzt, 20 neue Verhaltensweisen, 15 Ziele, und, und, und ..., konstante Überforderung
  • Sie misstrauen den eigenen Gefühlen und der eigenen inneren Stimme: „Das kann nicht sein, das darf nicht sein.“
  • Sie haben perfektionistische Ansprüche an sich, neigen zu Schwarz-Weiss-Denken
  • Ach, das hat sowieso alles keinen Sinn!“ – Hoffnungslosigkeit
  • Ich kann das einfach nicht.“


Diese Liste ist natürlich nicht vollständig. Sie gibt Ihnen aber schon mal einen guten Anhaltspunkt für die eigene Suche.

Wie kann man also Selbstsabotage-Programme stoppen?


Selbstsabotage individuell lösen

Die Möglichkeiten, solche Programme zu stoppen, sind genauso vielfältig wie die Gesichter der Selbstsabotage. Es würde den Rahmen hier sprengen, jede einzelne zu besprechen.

Mit der Führung von einem Abnehm-Coach oder mit den Methoden von dieser Website sind Sie in der Lage, ganz individuell in sich zu forschen, welche Programme bei Ihnen ablaufen.

Sie können sich dann die Lösungen heraussuchen, die für Sie passen.

Es gibt sehr viele hilfreiche Möglichkeiten, Techniken und Übungen, mit denen Sie Ihre speziellen Selbstsabotage-Programme lösen können. Oft findet man auch Kombinationen aus verschiedenen störenden Programmen.

Die wichtigste Frage hierbei ist:

Womit halten Sie sich vom Abnehmen ab? Mit welchen inneren Bildern, Gefühlen und mit welchen Gedanken halten Sie sich vom Abnehmen ab?

Und dann in einem zweiten Schritt:

Welche Gefühle, Gedanken und inneren Bilder würden Sie besser dabei unterstützen, abzunehmen?

Am schnellsten können Sie Ihre Selbstsabotage-Programme natürlich auflösen, wenn Sie mit einem professionellen Abnehm-Coach zusammenarbeiten.

Aber etwas sehr Wichtiges gebe ich Ihnen hier schon einmal mit ...


Notfall-Strategie, um Selbstsabotage-Programme zu unterbrechen

Diese Notfall-Strategie ist genauso wirksam, wie sie einfach ist.

Zuerst einmal muss Ihnen bewusst sein, dass solche störenden Programme in Ihnen ablaufen. Ich hoffe, mit diesem Text haben wir das geschafft.

Und dann muss es Ihnen in Ihrem Alltag bewusst werden, wenn es geschieht. Sie beobachten sich also in Ihrem Alltag.

Was Sie denken, wie Sie sich dabei fühlen und welche inneren Bilder damit einhergehen. Vor allen Dingen dann, wenn Sie irgendetwas, was Ihnen für das Abnehmen wichtig erscheint, nicht (mehr) tun.

Das ist immer sehr verdächtig.

Dann läuft also gerade so ein Selbstsabotage-Programm.

Jetzt sagen Sie sofort „Stopp“ zu sich selbst.

Wenn Sie im Bus unterwegs sind oder irgendwo in der Öffentlichkeit, können Sie auch innerlich laut Stopp zu sich sagen.

Wichtig ist einfach, dass Sie dieses Programm so schnell wie möglich unterbrechen.


Übernehmen Sie wieder das Steuer in Ihrem Kopf

Hier noch ein weiterer wichtiger Hinweis. Ich weiss, es fühlt sich oft so an, als wären Sie Ihren eigenen Gedanken hilflos ausgeliefert. Das ist aber nicht so.

Sie sind der Chef in Ihrem Kopf.

Sie entscheiden, was Sie denken. Natürlich tauchen Gedanken einfach so auf. Aber Sie können entscheiden, ob Sie sie weiterverfolgen.

Sie können jederzeit Ihre Gedanken neu ausrichten. Sie können das Steuer in Ihrem Kopf wieder übernehmen. Und damit können Sie diese störenden Gedanken und Programme in die Schranken weisen.

Wenn Sie also das störende Programm unterbrochen haben, entscheiden Sie sich aktiv dazu, keine Energie mehr in diese Fantasien und Gedanken hineinzustecken.

Sie konzentrieren sich dann auf etwas anderes. Sie richten Ihre Gedanken auf etwas Positives und Stärkendes aus.

Wenn man ein Muster oft genug unterbricht, fällt es irgendwann wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

Vielleicht haben Sie es schon mal mit „natürlich schlank“ oder anderen psychischen Abnehm-Methoden versucht und es hat nicht richtig geklappt.

Dann sind Sie wahrscheinlich in die Falle eines weiteren Selbstsabotage-Programms getappt ...


Wenn NATS oder Abnehmen ohne Diät (AOD) nicht funktionieren

An dieser Stelle ist es mir wichtig, noch einmal ganz deutlich zu machen, das Abnehmen ohne Diät keine neue Ernährungsreligion ist.

So wie ich Abnehmen ohne Diät verstehe, geht es darum, dass Sie Ihre Möglichkeiten erweitern. Es geht um Selbstannahme, lockerer werden, Akzeptieren der Realität, seinen eigenen Weg gehen ...

Sie wissen, was ich meine, oder?

Beim Abnehmen ohne Diät lernen Sie, auf dem starken Fundament der Selbstannahme Ihren eigenen Weg durch den Abnehm-Dschungel zu finden.

Wenn Sie aus diesen ganzen Konzepten wieder strenge Regeln machen, erschaffen Sie sich nur wieder eine neue Diät.

Wenn Sie also das Gefühl haben, dass Abnehmen ohne Diät für Sie nicht funktioniert, dann schauen Sie sich ganz genau an, wie Sie diese Prinzipien anwenden.

Fühlen Sie Druck, Ärger und Ablehnung in sich? Dann sind Sie auf dem falschen Weg.

Fühlen Sie sich befreit, neugierig und offen für Neues? Staunen Sie ab und zu über sich selbst? Dann sind Sie wahrscheinlich auf dem richtigen Weg.

Gehen Sie also liebevoll an das Abnehmen ohne Diät heran. Andernfalls versuchen Sie nur, sich mit neuen Regeln einzusperren.

Abnehmen ohne Diät soll die Liebe und die Lebensfreude stärken.

Machen Sie doch einfach erst einmal diese Website und meinen Newsletter zu Ihrem persönlichen Abnehm-Coach. Das ist schon mal ein guter Anfang.

So können Sie immer besser lernen, in sich nach störenden Mustern zu forschen. Und Sie können immer mehr Möglichkeiten finden, Ihre Selbstsabotage-Programme zu lösen.

Und wenn Sie feststellen, dass Sie an einigen Stellen nicht so tief gehen können und nicht so richtig weiterkommen, dann können Sie immer noch einen professionellen Coach anheuern.

Hier können Sie sich zu meinem Newsletter anmelden.