So klappt’s auch mit dem Abnehmen – Motivation von innen erzeugen

Cody hat Angst und ihm ist kalt. Seine Kleider sind nass, weil er gerade durch einen Fluss schwimmen musste. Es wird Nacht und frostig im Wald. Er ist meilenweit von der nächsten Ortschaft entfernt.

Und er hat nur noch ein feuchtes Streichholz, um ein Feuer zu entfachen. Das Feuer, das sein Leben rettet. Das ihn wärmt und gefährliche Tiere abhält.

Zisch ... da, ein leichtes Glimmen. Dieses kleine Aufleuchten im Zunder ist jetzt sein wertvollster Besitz. Er nährt es vorsichtig, legt erst kleine, dann immer grössere Stöckchen nach. Er pustet ganz vorsichtig. Voll konzentriert.

Nur das Glimmen zählt jetzt.

Das Feuer wird grösser und grösser. Er hat es geschafft. Das Feuer wärmt und schützt ihn. Es gibt ihm Helligkeit und drängt das Dunkle zurück.

Das ist eine Szene aus meiner liebsten Reality-TV-Serie. Cody ist ein Überlebensexperte und zeigt, wie man in der Wildnis überlebt.

Was das alles mit Abnehmen und Motivation zu tun hat?

Alles! Das Glimmen ist Ihre innere Motivation zum Abnehmen.

Anfangs ist sie vielleicht noch ganz klein, nur ein schwaches Aufflackern.

Aber wenn Sie sie erst einmal spüren, dann pflegen Sie dieses Glühen, bis es zu einem grossen Feuer wird, das in Ihnen brennt.

Es wärmt Sie, wenn es draussen in der Diät-Welt kalt ist. Es hält gefährliche Ablenkungen fern und schützt Sie vor dunklen Gedanken.

Innere Motivation? Gibt es auch äussere?

Finden Sie es heraus ...


Warum hilft innere Motivation besser beim Abnehmen?

Motivation zum Abnehmen beziehen die meisten Menschen von aussen.

Vielleicht sagt der Arzt, Sie müssen abnehmen. Oder der Ernährungsberater versucht Sie zu motivieren, kein Fett mehr zu essen, damit Sie abnehmen.

Und vielleicht legen sie dafür sogar gute Gründe dar.

Aber in Ihnen regt sich dabei nichts.

Diese logischen, guten Gründe bringen bei Ihnen keine Saite zum Schwingen. Also müssen Sie sich irgendwie oberflächlich motivieren.

Mit dem Verstand antreiben.

Das ist extrem anstrengend.

Selbstdisziplin ist wie ein Muskel, der mit der Zeit schwächer wird. Selbstdisziplin kann aufgebraucht werden.

Im besten Fall stehen Sie diesem äusseren Antrieb innerlich neutral gegenüber. Im schlimmsten Fall spüren Sie Widerstand in sich.

Wie fühlt es sich dagegen an, wenn Sie das Feuer der inneren Motivation in sich spüren?


Das Feuer der inneren Motivation hilft Ihnen auch durch schwere Tage

Wenn Ihre Ziele und Absichten mit Ihren tiefsten Wünschen und Bedürfnissen in Einklang sind, dann fühlen Sie echte, innere Motivation.

Sie spüren Begeisterung und haben die Überzeugung: „Ich kann das!“

Sie wissen, was Sie wollen, und Sie tun es. Sie haben die Überzeugung: „Ich will abnehmen, ich kann abnehmen, ich nehme ab!“

Und Sie sind auf einem Weg, der zu Ihren tiefsten Wünschen und Bedürfnissen passt.

Es wird auch auf diesem Weg schwierige Tage geben. Aber mit dieser Art von Motivation können Sie trotzdem weitermachen.

Es ist nicht wie diese berühmt-berüchtigte „Tschakka“-Motivation, die schon wenige Stunden nach einem Motivations-Seminar verschwunden ist.

So eine oberflächliche Motivation ist wie ein Strohfeuer.

Die echte, innere Motivation ist wie ein grosses, starkes Feuer, das auch mal einen Regenguss übersteht.

Wie wäre das für Sie, so ein Feuer in sich zu spüren?


Fragen als erster wichtiger Schritt zur inneren Motivation

Wenn Sie beim Abnehmen so eine Motivation spüren wollen, beginnen Sie mit diesen Fragen:


  • Was will ich wirklich?
  • Was ist mir wirklich wichtig?
  • Was ist der tiefere Grund, warum ich abnehmen möchte?


Lassen Sie nicht locker, bis Antworten kommen, die wirklich eine Saite in Ihnen zum Schwingen bringen.

Suchen Sie in sich nach Bildern, Gefühlen und Lebensumständen, die Sie wirklich magnetisch anziehen.



Knäckebrot. Halbfettmargarine. Wasser.



Essen, was Sie wollen. Das Leben geniessen. Sich selbst lieben.



Was erzeugt die besseren Gefühle? Was wird wohl eher ein Feuer in Ihnen entfachen?


Ihre Vision: Zunder für Ihre innere Flamme

Aus den Antworten, Ideen, Bildern und Gefühlen zu den Fragen von weiter oben lassen Sie allmählich eine Vision entstehen.


Die guten, anziehenden Gefühle, die dabei entstehen, hüten und nähren Sie dann.


Mit dieser Vision können Sie sich in schwierigen Zeiten immer wieder verbinden. Sich an ihr wärmen und sich von ihr schützen lassen.

Von dieser Vision lassen Sie sich dann zum Handeln bringen. Denn Motivation ist ohne Handeln nichts wert.

Sie handeln und spüren dabei: „Das kann ich.“

Sie machen kleine Schritte und erhöhen damit Ihr Selbstvertrauen. Damit lassen Sie weiter die Vision und die Gefühle wachsen. Das lässt Sie wieder handeln.


So entfachen Sie das Feuer in sich.


Hüten und nähren Sie das Feuer, als hinge Ihr Leben davon ab. Wie Cody im Wald. Nur noch die Flamme zählt.

Ihre Motivation zum Abnehmen. Ihr Kontakt zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Sonst nichts.

Ihre tiefsten Bedürfnisse ausdrücken zu wollen, das motiviert Sie zum Abnehmen.


Weiterer wichtiger Brennstoff für Ihr Feuer:

Erkennen Sie, dass Sie genauso wichtig sind wie Ihre Freunde, Ihre Familie und Ihr Arbeitgeber. Verpflichten Sie sich zu Abmachungen mit sich selbst, die Sie auch einhalten.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Motivation noch verstärken können.

Lesen Sie hier, wie Sie aus Ihrer Vision starke Ziele machen, die Sie ins Handeln bringen.

Lesen Sie hier, wie Sie das mit dem Handeln auf die Reihe bekommen.


Noch mehr Brennstoff für Ihre Motivation bekommen Sie in meinem Newsletter.

Wenn Sie überhaupt noch mehr brauchen ...

Kann man von diesem inneren Feuer überhaupt jemals genug haben?

Jetzt anmelden.