Verstehen Sie den Jo-Jo-Effekt, dann wird Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt für Sie möglich

Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt wird für Sie erst dann möglich, wenn Sie grundlegend verstanden haben, was der Jo-Jo-Effekt ist, wie er ausgelöst wird und warum er auf tieferer Ebene sinnvoll ist.

Dann können Sie abnehmen und dabei die Fallstricke des Jo-Jo-Effekts umgehen.

Der Jo-Jo-Effekt ist eine feste Grösse in der Diätwelt. Wenn Sie eine Diät machen, kommt das Gewicht wieder drauf oder sogar noch mehr.

Jetzt habe ich gerade Wasser in den Rhein geschüttet, oder?

Bei verschiedenen Untersuchungen hat man sogar festgestellt, dass der Körper so schlau ist, dass er merkt, wenn Sie eine Diät machen wollen – und dann schon vorher zunimmt.

Warum ist das so? Warum können wir Menschen nicht einfach abnehmen und schlank bleiben?

Ärzte und Ernährungsberater behaupten ja schon lange, dass es ganz einfach ist: Essen Sie einfach weniger.

Zack, da haben Sie die Lösung.

Dabei zeigen diese Experten eine enorme Blindheit für den Fakt, dass weniger essen genau das Gegenteil bewirkt. Nämlich eine ständige Gewichtszunahme durch den Jo-Jo-Effekt.

Darf ich vorstellen? Der Jo-Jo-Effekt ...


Lernen Sie den Jo-Jo-Effekt besser kennen

Schauen wir uns also mal an, was der Jo-Jo-Effekt genau ist und was ihn auslöst:


  1. Das Übergewicht und das Essen haben gewisse Funktionen für Sie. Es gibt eine Instanz in Ihnen, die mit dem Essen oder direkt mit dem Übergewicht irgendeine positive Absicht für Sie hat.

    Solange diese Funktionen noch aktiv sind, wirkt das wie ein Übergewichtsregler. Sie können dann praktisch tun und lassen, was Sie wollen, Ihr Körper-Geist-System wird stets dafür sorgen, dass Sie über kurz oder lang wieder zum alten, fest eingestellten Gewicht zurückkommen.

  2. Der Jo-Jo-Effekt ist eine Überlebensstrategie des Körpers. Jede Diät, die Sie machen, ist auf der Zell-Ebene, für jede einzelne Ihrer Körperzellen, eine tödliche Bedrohung. Bei einer Diät geben Sie Ihrem Körper weniger, als er braucht.

    Mit jeder Diät nehmen Sie auch weniger Nährstoffe, Spuren­elemente und Vitamine auf. Die Versorgungslage wird immer schlechter. Und letzten Endes bedeutet jede Diät Todesgefahr für Ihre Körperzellen.

  3. Es ist vermutlich genetisch in uns Menschen angelegt: über viele Jahrtausende war es für unsere Vorfahren wahrscheinlich normal, nur unregelmässig Essen zu bekommen.

    Da gab es wahrscheinlich immer wieder lange Hungerperioden. Und da war es wahrscheinlich von Vorteil, wenn jemand nach so einer Hungerperiode schnell und viel zunehmen konnte.

    Es ist wahrscheinlich erst relativ kurz so in unserer Geschichte, dass der Jo-Jo-Effekt überhaupt einen Nachteil darstellt.


Diese drei Hauptgründe für den Jo-Jo-Effekt zeigen, dass es eigentlich eine sehr sinnvolle Strategie Ihres Körper-Geist-Systems ist, dass Sie nach einer Diät wieder zunehmen.

Was, Sie können sich immer noch nicht mit dem Jo-Jo-Effekt anfreunden? Dann lesen Sie jetzt weiter ...


Die seelische Seite des Jo-Jo-Effekts

Es gibt wahrscheinlich Teile in Ihnen, die meinen, das Übergewicht sei im Moment noch notwendig. Diese inneren Anteile wählen das Übergewicht als kleineres Übel für Sie.

Zumeist sind es psychische Ursachen, die dafür gesorgt haben, dass Sie irgendwann einmal in Ihrer Vergangenheit dem Übergewicht und dem Essen gewisse Funktionen und Aufgaben gegeben haben.

Sehr oft geschieht so was in der Kindheit. Ein Kind hat nicht viele wirksame psychische Mittel, um schlimme Erfahrungen zu verarbeiten.

Da werden innere Anteile abgespalten, die dann eine Art inneres Eigenleben entwickeln.

Sie können sich vielleicht vorstellen, dass mit sechs Jahren etwas Schlimmes geschehen ist. Oft ist es eine Grenzüberschreitung. Es muss nicht unbedingt Missbrauch sein. Aber irgendeine Form von Grenzüberschreitung, gegen die man sich als Kind nicht wehren kann.

Ein gewisser Teil des Kindes entscheidet dann: „Ich muss mir eine Grenze nach aussen schaffen.“

Kinder haben oft noch eine Art magisches Denken. Das ist ein sehr direktes Denken. Denn wenn man es mal oberflächlich betrachtet, ist es ja wirklich so, die Fettschicht stellt eine Grenze zur Aussenwelt dar.

Das funktioniert in der Wirklichkeit natürlich nicht sehr gut.

Es ist für Sie sehr wichtig zu verstehen, was ich in meiner Arbeit mit Klienten schon seit Jahren immer wieder beobachte.

Und nicht nur ich, sondern auch Kollegen, die schon seit 20 Jahren oder mehr als Coachs oder Therapeuten arbeiten, beobachten immer wieder das Gleiche.


Diese inneren Anteile, die wollen immer etwas Gutes für Sie. Immer!


Man kann auch hinter dem selbstzerstörerischsten Verhalten immer eine positive Absicht entdecken.

Auch wenn dieses Verhalten mit dem rationalen Verstand betrachtet überhaupt keinen Sinn macht.

Wenn man tiefer geht und schaut, was genau dieser innere Anteil möchte, dann kommt man stets zum Ergebnis, dass dieses Verhalten aus einer positiven Absicht entsteht.

Dabei findet man vielleicht sogar heraus, wann der innere Anteil entstanden ist und in welcher Situation. Das kann man dann auch nutzen, um solche abgespaltenen inneren Anteile wieder zu integrieren (= in ein übergeordnetes Ganzes aufzunehmen).

Diese inneren Anteile sind oft im Alter ihrer Entstehung steckengeblieben und haben folglich auch nur die Werkzeuge eines zum Beispiel Sechsjährigen.

Wenn man einem solchen Anteil neue Werkzeuge an die Hand gibt, kann er zum mächtigen Verbündeten beim Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt werden.


Der innere Gewichtsregler

Solange diese Ursachen für den Jo-Jo-Effekt noch in Ihnen aktiv sind, ist der Versuch, eine Diät zu machen, in etwa so, als würden Sie versuchen, in einem thermostatgeheizten Raum die Temperatur zu senken, indem Sie das Fenster aufreissen.

Nehmen wir an, der Thermostat ist auf 30° eingestellt und Ihnen ist es zu heiss im Raum. Jetzt kommen Sie auf die Idee, das Fenster aufzureissen, damit es kühler wird.

Kurzzeitig funktioniert das. Aber dann beginnt der Thermostat stärker zu heizen, um die 30° wieder zu erreichen.

Und genau dasselbe macht Ihr Körper-Geist-System, wenn Sie eine Diät machen. Es wird mit aller Macht dafür sorgen, dass Sie Ihrem Körper wieder genug Nahrung geben.

Es wird dafür sorgen, dass Sie so viel essen, dass das eingestellte Gewicht wieder erreicht wird.

Wenn Sie all diese Gründe für den Jo-Jo-Effekt beachten und eine Strategie zum Abnehmen entwickeln, die diese Ursachen berücksichtigt, dann wird das Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt für Sie Wirklichkeit.

Berücksichtigen Sie beim Abnehmen also auch die tieferen Bedürfnisse Ihres Körpers und Ihrer Seele. Dann hat der Gesamt-Organismus keinen Grund, den Jo-Jo-Effekt auszulösen.

Nehmen Sie den Jo-Jo-Effekt an und akzeptieren Sie ihn als sinnvolle Strategie. Und dann arbeiten Sie mit Ihrem Körper-Geist-System, anstatt dagegen anzukämpfen.

So wird Abnehmen für Sie möglich. Und zwar ohne Jo-Jo-Effekt.

In meinem Newsletter bekommen Sie hilfreiche und wirksame Übungen und weitere Anregungen, um ohne Jo-Jo-Effekt abzunehmen.