Warum Abnehmen ohne Pillen gesünder ist ...

... muss ich Ihnen ja wohl nicht erzählen, oder?

Deshalb schauen wir uns in diesen Text lieber an, wie Sie Ihre körpereigenen Appetitzügler nutzen können.

Zum Beispiel, damit Sie lernen können zu essen aufzuhören, wenn Sie satt sind. Denn so können Sie gesund abnehmen – ohne Pillen.

Wie Sie auch hier lesen können, ist es enorm wichtig, Hunger zu haben, bevor man „satt“ spüren kann.

Warum hört jemand nicht auf zu essen, wenn er satt ist?

Das hat die verschiedensten Ursachen:


  • Weil ein unbewusstes Programm abläuft (Gewohnheit, Gefühle verdrängen)
  • Weil mit Ablenkung gegessen wird (TV, lesen usw.).
  • Dadurch ist man nicht in Kontakt mit seinem Körper und seinen Signalen
  • Essen, um seelische Ziele zu erreichen (dieses Loch kann so nie gestopft werden)
  • Zu schnelles Essen, Schlingen (was Ursachen in obigen Punkten haben kann)


Schauen wir uns ein paar Lösungsmöglichkeiten an ...


Wie Sie Ihre natürlichen Appetitzügler nutzen

Aus der obigen Liste leitet sich auch ab, wie Sie lernen können mit dem Essen aufzuhören, wenn Sie satt sind. Und dass Sie aufhören zu essen, wenn Sie satt sind, ist Grundvoraussetzung dafür, dass Sie ohne Pillen abnehmen können.

Also, wie können Sie lernen, Ihre natürlichen Appetitzügler zu nutzen?


  • Nur essen, wenn Sie körperlichen Hunger haben. Sonst etwas anderes tun, um sich besser zu fühlen
  • Bewusst essen, die Konzentration immer wieder liebevoll auf das Essen lenken
  • Keine Ablenkungen (TV, lesen, Radio, Gespräche ...)
  • Immer wieder in sich hineinspüren
  • Kümmern Sie sich um Ihre seelischen Bedürfnisse und alte Verletzungen
  • Bewusst langsam essen. Wenn Sie meinen, Sie essen langsam, essen Sie noch langsamer
  • Gut kauen
  • Habe ich es schon erwähnt? Immer wieder in sich hineinspüren
  • Immer wieder nachspüren: Wie geht es mir? Bin ich schon satt?
  • Versuchen Sie, zu bemerken, wenn die Veränderungen eintreten, die „satt“ anzeigen. Veränderung im Geschmack, in der Speichelbildung, im Gefühl


Versuchen Sie einen Forschergeist zu entwickeln und das Ganze mit Spass zu machen. Versuchen Sie, Spass dafür zu entwickeln, sich selbst und Ihren Körper besser kennenzulernen.


Ein weiterer, neuer Zwang wird Ihnen vermutlich nicht helfen.


Ihre natürlichen Appetitzügler arbeiten subtil, aber Sie können lernen, sie wahrzunehmen.


Den natürlichen Appetitzüglern bei der Arbeit zuschauen

Auf dem Wiener Prater konnte ich mal meinem Körper live bei der Arbeit „zuspüren“. So kam ich darauf, wie das funktioniert mit den natürlichen Appetitzüglern.

Dort gab es im Schweizer Haus die weltbeste Schweinshaxe. Ein riesiges Teil. Hat wunderbar geschmeckt.

Aber während ich immer mehr davon ass, konnte ich spüren, wie es immer schwieriger wurde weiterzuessen. (Ich hab's trotzdem getan, natürlich nur zu Forschungszwecken. ;-) )

Der Geschmack änderte sich immer mehr (nicht zum Guten) und immer weniger Speichel bildete sich.

Da ich aber ein gut trainierter Esser bin, ass ich trotzdem weiter. Und es war richtig spannend, den Körper bei der Arbeit zu beobachten.

Am Ende habe ich mir damit aber den gesamten Schweinshaxen-Genuss zunichtegemacht. Denn am Ende hatte ich einfach nur einen schlechten Geschmack im Mund und war total voll.

Aber für diese Erkenntnisse hat es sich gelohnt. :-)Anker zur Seite natürliche Appetitzügler

Sie haben im Laufe Ihres Lebens viele Dinge rund ums Essen bewusst oder unbewusst gelernt, die es Ihnen jetzt schwermachen abzunehmen.

Aber vieles davon sind Gewohnheiten, denen Sie mit Ihrem neuen Forschergeist auf die Schliche kommen können.

So können Sie sich zum Beispiel die neue Gewohnheit schaffen, sich selbst wahrzunehmen beim Essen.

Die alte Gewohnheit ist vermutlich, dass Sie sich ablenken oder nicht spüren beim Essen.

Und was alte Gewohnheiten bedeuten, sage ich Ihnen jetzt ...


Alte Gewohnheiten = altes Gewicht

Machen Sie es sich zur Aufgabe, sich neue Essgewohnheiten zu erschaffen.

Wie Sie jetzt essen, das ist auch eine (starke) Gewohnheit. Aber Gewohnheiten können Sie ändern. Link zur Seite Gewohnheiten ändern

Trainieren Sie, zum Beispiel, die feinen Veränderungen wahrzunehmen, wenn Ihr Körper seine natürlichen Appetitzügler einsetzt. So können Sie ohne Pillen abnehmen.

Hilfreiche Tipps und Übungen, damit Abnehmen ohne Pillen für Sie möglich wird und wie Sie sich neue Gewohnheiten schaffen, bekommen Sie in meinem Newsletter.