Abnehmen unter Hypnose:
leichter denken und leichter sein

Essen planen, Essfantasien, Essvorschriften, Darf-ich-will-ich-Zwiespalt, schon wieder zugenommen, wie viel Kalorien hat das, ich bin disziplinlos ...

Totales Chaos, oder?

Wäre es nicht schön, etwas Ruhe im Kopf zu haben?

Stellen Sie sich vor, Sie sind innerlich still und haben den Kopf frei für Schönes und Freudvolles.

Wie wäre das?


Abnehmen unter Hypnose hilft Ihnen nicht nur, Ihren Traumkörper zu bekommen, sondern auch, den Ess-Denk-Zwang loszulassen.

Unter Hypnose wird Abnehmen leichter, unter anderem, weil Sie so lernen können, Kontrolle über Ihr Denken und über Ihr Fühlen zu bekommen.

Kontrolle aber nur in dem Sinne, dass Sie unter Hypnose lernen können, auf Ihre Gefühle und Ihr Denken Einfluss zu nehmen. So können Sie einfacher den Kopf freibekommen.

So können Sie dafür sorgen, dass Sie sich nicht mehr Ihren eigenen Gefühlen und eigenen Gedanken ausgeliefert fühlen.

Hier erfahren Sie noch mehr darüber, wie die Hypnose Ihnen hilft, abzunehmen. (Textlink andereT3)

Der Schwerpunkt in diesem Text liegt darauf, wie Hypnose Ihnen helfen kann, Ihren Kopf frei zu bekommen für schöne Dinge.

Wenn Sie unter Hypnose abnehmen möchten, wäre das Folgende ein wichtiger Punkt.


Der Hypnose-Coach: ein wichtiger Reisebegleiter auf dem Weg zum Wunschgewicht

Suchen Sie sich einen Coach, der nicht nur versucht, Ihnen mittels Suggestionen „einzureden“, dass Sie – zum Beispiel – nichts Süsses mehr mögen.

Suchen Sie sich jemanden, der Ihnen helfen kann zu schauen, wie und warum Sie ständig ans Essen denken und Essfantasien haben.

Er sollte genug Hypnose-Werkzeuge haben, um Ihnen helfen zu können, wirklich Einfluss zu nehmen auf Ihr Innenleben, Ihre Gedanken und Ihre Gefühle.

Der Coach kann unter Hypnose mit Ihnen zusammen untersuchen, warum Sie so viel ans Essen denken und woher das kommt.

Ausserdem kann er mit Ihnen Lösungen erarbeiten, die wirklich zu Ihnen passen.

Sie können dann in Hypnose lernen, sich Lösungen für Ihren freien Kopf zu schaffen, die von Ihrer inneren Weisheit gespeist sind.

Denn niemand weiss besser als Sie selbst, was in Ihrem Leben los war und los ist. Was Sie erlebt haben und welche Lösungen am besten in Ihr Leben passen.

Mit der Hypnose haben Sie wirklich ein „Werkzeug“, das – richtig und verantwortungsvoll angewendet – sehr individuell benutzt werden kann.

Leider gibt es viele Coaches, die mehr oder weniger ein Skript abarbeiten. Das kann zwar für Sie treffend sein. Aber es ist eher die Schrotflinten-Methode.

Hypnose kann so viel mehr für Sie leisten.

Im Folgenden schauen wir uns mal ein paar Möglichkeiten genauer an ...


Viele Wege führen nach Schlankhausen

Wie gesagt, am besten ist es, wenn Sie sich einen Coach suchen, der in der Lage ist, mit verschiedenen Hypnose-Techniken auf Sie zugeschnittene Lösungen zu erarbeiten.

Zum Beispiel hat man mit Hypnose gewisse Mittel und Möglichkeiten, dafür zu sorgen, dass die Hypnose selbst nach der Sitzung noch weiter wirkt.

Man kann zum Beispiel sogenannte Anker oder posthypnotische Befehle verwenden.

Ein Anker ist einfach ein Auslöser. Das heisst, in der Hypnose wird irgendein neues Verhalten oder ein gewünschtes Gefühl mit einem Auslöser verknüpft.

Vielleicht gibt es in Ihrem Leben Situationen, in denen Sie mit dem Essen irgendwelche guten Gefühle erzeugen möchten. Vielleicht Entspannung oder Freude.

In der Hypnose kann man diese guten Gefühle erzeugen und sie dann mit einem Körpersignal verbinden, das Sie selbst immer wieder auslösen können.

Somit brauchen Sie das Essen nicht mehr als Entspannungs-Krücke, um diese guten Gefühle zu haben.

Das funktioniert übrigens auch ohne Hypnose. Sie müssen einfach nur herausfinden, wie Sie sich diese gewünschten Gefühle erzeugen können, ohne zu essen.

Und das andere hypnotische Werkzeug, das ich angesprochen habe, der posthypnotische Befehl, ist eine Suggestion, die erst nach der Hypnose-Sitzung zu wirken beginnt.

Der posthypnotische Befehl könnte zum Beispiel sein, dass Sie immer dann, wenn Sie Schokolade in die Hand nehmen, zuerst einmal stoppen und tief durchatmen.

Und sich dann über Ihre Bedürfnisse klar werden und eine bewusste Entscheidung treffen.

Oder wenn Sie wieder in eine Denkspirale kommen, die Sie viel Energie kostet, könnten Sie dazu animiert werden, sich auf Ihren Körper zu besinnen und somit Ihre Gedanken zu beruhigen.

Das ist übrigens auch ohne Hypnose eine sehr hilfreiche Übung.

Das waren nur zwei Beispiele, und sie waren stark vereinfacht. Es gibt noch wesentlich mehr Hypnose-Techniken, die beim Abnehmen hilfreich sind und kreativ eingesetzt werden können.

Besonders kreativ kann die analytische oder aufdeckende Hypnose in all ihren Formen eingesetzt werden, um individuell an Ihren Bedürfnissen zu arbeiten.

Hmm, wie kommen Sie jetzt zu so einem hilfreichen Menschen, der Ihnen bei all dem helfen kann?


Wie finden Sie einen guten Coach für das Abnehmen unter Hypnose?


  • Schauen Sie, ob er auf seiner Website so eine Art Hypnose-Bauchladen anbietet: Rauchstopp, Selbstvertrauen verbessern, besser lernen, Schlafstörungen, und irgendwo dazwischen auch Abnehmen ...
  • Oder hat er sich auf Abnehmen unter Hypnose spezialisiert (oder maximal auf 2–3 Gebiete)?
  • Schauen Sie auf der Website, ob er mehr anbietet an Inhalten als andere auf diesem Gebiet.
  • Versuchen Sie herauszulesen, ob er selbst Erfahrung hat mit Übergewicht, Abnehmen, Diäten.
  • Suchen Sie immer das persönliche (telefonische) Gespräch.
  • Achten Sie dabei genau darauf, was er sagt, wie er es sagt und wie er seine Arbeitsweise beschreibt.
  • Achten Sie dabei vor allen Dingen auch auf Ihr Bauchgefühl. Sie können sehr genau spüren, ob das, was der Coach Ihnen erzählt, für Sie stimmig ist.
  • Bietet er individuelle Lösungen an? Kann er eine auf Sie massgeschneiderte Sitzung anbieten?
  • Oder hört es sich eher so an, als würde er ein Skript abarbeiten? Eins passt für alle, sozusagen.
  • Zeigt er irgendwo oder irgendwie seine Werte?
  • Scheint das für Sie ethisch und moralisch einwandfrei?
  • Stellen Sie sich die Fragen: Passt das alles zu mir? Fühlt sich das für mich stimmig an?


Diese Fragen geben Ihnen sicherlich schon einmal einen guten Anhaltspunkt, um einen guten Abnehm-Coach zu finden.

Kommen wir nochmal zurück zum Hauptanliegen dieses Textes:

Beim Abnehmen unter Hypnose haben Sie die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre Gedanken und Gefühle zu nehmen.

Unter Hypnose können Sie auch einzelne Gedanken genau untersuchen. Zum Beispiel Selbstbewertung, negative Glaubenssätze, Gedankenzwänge oder Essfantasien.

In der Hypnose gibt es für jedes dieser Probleme verschiedene Möglichkeiten, daran zu arbeiten.

Bei Glaubenssätzen zum Beispiel kann man untersuchen, von wem man sie übernommen hat. Und man kann sie sozusagen wieder zurückgeben oder unwirksam machen.

Und anschliessend können Sie neue, hilfreichere Glaubenssätze entwickeln und im Unterbewusstsein verankern.

Sie können positive Strategien entwickeln, wie Sie mit Ihren Denkzwängen umgehen können.

So dass Sie Ihren Kopf wieder frei bekommen für die schönen Dinge in Ihrem Leben.

Ein kreativer Hypnose-Coach sollte viele Werkzeuge haben, um für Sie individuelle Lösungen erarbeiten zu können.

Weitere Hilfe und Übungen zum Beispiel zum Abnehmen unter Selbsthypnose bekommen Sie in meinem Newsletter.