Warum Abnehmen ohne Diät und Sport möglich ist

Dass Abnehmen ohne Diät und ohne Sport funktioniert, hat Ihnen bisher selten jemand gesagt, oder?

In diesem Text erfahren Sie, warum Sie ohne Sport abnehmen können und wie Sie bisher falsch informiert wurden.

Ausserdem bekommen Sie die Möglichkeit, eine neue Haltung gegenüber Sport/Bewegung einzunehmen – wenn Sie das möchten.

Abnehmen ohne Diät beschreibe ich auf beinahe jeder anderen Seite hier. Deshalb vernachlässige ich es in diesem Text und konzentriere mich auf das Abnehmen ohne Sport.

Wissen Sie eigentlich, warum Sie ohne Sport abnehmen möchten?


Von inneren Bildern, die für Stress sorgen

Mit hochrotem Kopf schwer atmend durch den Wald hetzen. Oder, noch schlimmer, auf einem Laufband in einem Raum voller Leute, die glotzen (Fitnessstudio).

Haben Sie auch solche oder ähnliche Bilder im Kopf, wenn Sie an Sport denken?

Fitnesstrainer, die immer noch glauben, man könne ein Stück Kuchen auf dem Fahrradergometer abstrampeln, unterstützen solche demotivierenden inneren Bilder natürlich.

Wie oft haben Sie schon so etwas gelesen oder gehört: ein Stück Kuchen hat so und so viele Kalorien, dafür muss man so und so lange joggen?

So eine Sichtweise geht von falschen Annahmen aus.


Wie kommt das Essen zu seinen Kalorien?

Das fängt schon damit an, wie Kalorien von Lebensmitteln gemessen werden.

Hier können Sie etwas über den(einen der?) „Erfinder“ der Kalorie und lesen, der mit den Grundstein dafür gelegt hat, dass heute alle behaupten, abnehmen ohne Diät und Sport ist nicht möglich.

Um festzustellen, wie viele Kalorien (fachlich richtig Joule) ein Lebensmittel hat, wird es erst einmal getrocknet und anschliessend in einem sogenannten Kalorimeter verbrannt. Je nach Messmethode zum Beispiel mit einem Lichtbogen, der extrem hohe Hitze erzeugt.

Dabei wird die Wärme gemessen, die beim Verbrennen entsteht.

Das sind dann die Kalorien Ihrer Torte.

Im Gegensatz dazu wandelt unser Körper die Nahrung chemisch um. Er oxidiert die Nahrungsmittel zum Beispiel, oder er spaltet sie durch Enzyme auf.

Wenn der Fitnesstrainer also von verbrennen spricht, meint er eigentlich oxidieren oder chemisch umwandeln. (Und ja, ich weiss, liebe Chemielehrer, verbrennen ist auch eine Oxidation, wir halten es einfach hier.)

Sie stehen ja nicht ständig in Flammen, oder?

Ausserdem kann man vermuten, dass in dem Nahrungsmittel, das Sie essen, wichtige Hilfsstoffe sind. Die werden beim Verbrennen im Kalorimeter nicht berücksichtigt.

So hat man zum Beispiel in Untersuchungen festgestellt, dass das Calcium aus Milchprodukten Fette bindet.

Wenn ein Stück Käse im Kalorimeter verbrannt wird, hat es vielleicht 200 Kalorien. Wenn Sie es essen, dann vielleicht nur 150, weil ein Teil des Fettes ausgeschieden wird.

Sind vielleicht Enzyme in der Nahrung, die dem Körper helfen und die im Kalorimeter verbrannt werden?

Ausserdem ist der menschliche Körper mit seiner Verdauung, Energiegewinnung und allen sonstigen Funktionen ein extrem komplexes (vielschichtiges) System. Auch der Körper produziert und nutzt Enzyme und Hilfsstoffe, die im Kalorimeter nicht berücksichtigt werden.

Und heute kann kein Mensch behaupten, egal wie lange er studiert hat, er verstehe, wie das System genau funktioniert. Und wodurch es beeinflusst wird.

Das heisst, man kann davon ausgehen, dass es einen riesigen Unterschied macht, ob man Essen in dieses vielschichtige System Körper oder in ein einfaches Messgerät hineingibt.

Was nützt uns das jetzt beim Abnehmen ohne Diät und Sport?


Ihr innerer Gewichtsregler hält Ihr Gewicht, mit oder ohne Sport

Forscher haben herausgefunden, dass der Körper des Menschen in der Lage ist, den Grundumsatz um bis zu 30 % zu erhöhen oder zu senken.

Je nachdem, welches Gewichtsziel er für Sie hat, welche Voraussetzungen Sie haben und welchen Anforderungen Sie ausgesetzt sind.

Und das ist einer der Hauptgründe, warum Sie ohne Diät und Sport abnehmen können. Oder mit Sport nicht abnehmen können.

Entfernen Sie nach und nach die wahren Ursachen für Ihr Übergewicht aus Ihrem Leben. Dann werden Ihr Gehirn und Ihr Unbewusstes dafür sorgen, dass Sie abnehmen. Sie geben dann einfach die entsprechenden Steuerbefehle an den Körper aus.

Solange Ihr innerer Gewichtsregler noch auf Übergewicht eingestellt ist, können Sie strampeln, solange Sie wollen – Ihr Körper wird sich wieder holen, was er braucht.

Wenden wir uns doch mal einer bisher unbeachteten Seite von Sport zu ...


Sport ist super, um Stress abzubauen – ist das wirklich so?

Für viele Menschen stimmt das. Wenn Sie die oben genannten Bilder von Sport im Kopf haben, führt er aber eher zu Stress.

Vielleicht kommen dann noch ein paar schlechte Erfahrungen aus dem Schulsport dazu und schon ist es aus mit dem Stressabbau.

Wenn Sie sich dann noch mit Gedanken unter Druck setzen wie: „Aber ich muss doch Sport treiben, um abnehmen zu können“, dann haben Sie sich sich eine wunderbare, tickende innere Zeitbombe gebaut.

Und wenn Sie dann noch, wie ich, ein emotionaler Esser sind, werden Sie auf diesen von Sport ausgelösten Stress wohl am ehesten mit viel essen reagieren. Buummm!!!

Da nehmen Sie doch besser ohne Diät und Sport ab.

Vielleicht hilft es Ihnen, eine neue Sichtweise auf Sport und Bewegung zu bekommen.

Einigen meiner Klienten hat es auf jeden Fall geholfen, mit guter Laune aktiver zu sein ...


Durch Sport zu seelischer Ausgeglichenheit

Vielen meiner Klienten hat es geholfen, ihre grundlegende Motivation zum Sport zu ändern. Weg von einer von aussen gesteuerten, hin zu einer inneren Motivation.

Das gelingt Ihnen, indem Sie Ihren Blickwinkel etwas verschieben.

Dafür biete ich Ihnen mal meine Sichtweise auf Sport an, okay?

Wenn Sie durch Sport abnehmen, geschieht das nicht hauptsächlich deshalb, weil Sie mehr Kalorien verbrennen.

Wenn Sie durch Sport abnehmen, geschieht das, weil Sie dadurch psychisch ausgeglichener und stabiler werden.

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie folgende Sichtweisen auf oder Motivationen zum Sport hätten:

  • Freunde treffen
  • Spass haben
  • Den eigenen Körper spüren, ein besseres Körpergefühl haben
  • Sich verbunden fühlen mit der Natur und mit sich selbst
  • Seelisches Gleichgewicht finden
  • Freude am Aktivsein


Durch seelische Ausgeglichenheit kommen Sie zu Ihrem Wunschgewicht

Wenn Sie mit solchen Motivationen Bewegung in Ihr Leben bringen, dann brauchen Sie weniger emotionales Essen als Ausgleich. Weil Sie sich innerlich stabiler fühlen.

Und dadurch nehmen Sie dann ab.

Und Sport heisst nicht einmal, dass Sie sich dabei schnell bewegen müssen. Vielleicht streichen Sie einfach das Wort Sport und ersetzen es durch Bewegung oder aktiv sein.

Und dann fragen Sie sich neugierig: An welcher Art von Bewegung hätte ich Freude?

Vielleicht ein Spaziergang mit einer Freundin und anschliessend ein Cappuccino im Café?

Vielleicht eine kleine Fahrradtour, bei der Sie den Wind im Gesicht spüren und die Blätter des Waldes rascheln hören?

Wie könnten Sie noch mehr Lebensfreude durch Aktivität in Ihr Leben bringen?

Um es nochmal ganz klar zu sagen: Abnehmen geht auch ohne Sport.

Wenden Sie einfach viele Strategien an, die Sie hier auf aod-coach.com und in meinem Newsletter lernen.

Aber ich empfehle Ihnen trotzdem, der Bewegung und dem Aktivsein noch einmal eine Chance zu geben. Weil sie Ihnen so viel mehr geben können als das einfache „Kuchen verbrennen“.

Lassen Sie doch einfach die Bewegung in Ihr Leben, die Sie brauchen, um sich wohler zu fühlen – leicht und frei.