Wie Sie einfach abnehmen mit genügend Wasser

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wann ich das erste Mal diese Erfahrung mit Wasser gemacht habe. Es muss eine meiner ersten Diäten mit 17 oder 18 Jahren gewesen sein und sie funktionierte überhaupt nicht.

Ich konnte tun, was ich wollte, ich nahm überhaupt nicht ab.

Bis mir eine Tante, die gerade aus einer Abnehmklinik kam, den entscheidenden Tipp gab: „Du musst viel mehr Wasser trinken.“

Das tat ich und plötzlich nahm ich ab.

Wie, so einfach soll das sein?


Ein einfaches, aber starkes Hilfsmittel: Wasser

Wasser ist wohl das meistunterschätzte Hilfsmittel beim Abnehmen. Dabei ist es so einfach.

Trinken Sie zu wenig und Sie machen Abnehmen fast unmöglich.

Trinken Sie genug (viel) und Sie machen sich das Abnehmen einfach.

Ich meine das Trinken aber nicht in dem Sinne, wie man es oft bei Diät-Tipps liest. Dort erfährt man dann, man soll vor dem Essen Wasser trinken, damit der Bauch voll ist.

Solche Tipps gehen davon aus, dass Ihr Körper total bescheuert ist und sich hereinlegen lässt.

Ihr Körper ist aber wesentlich weiser, als viele annehmen. Wenn Ihr Körper Brennstoff braucht, dann braucht er Brennstoff. Und er wird nichts anderes akzeptieren.

Aber es bleibt dabei. Es ist sehr wichtig, genug, ja sogar viel zu trinken. Das kann der matchentscheidende Punkt beim Abnehmen sein.

Wenn Klienten mir sagen, dass sie nicht oder kaum abnehmen, obwohl sie alles oder fast alles von „Abnehmen ohne Diät“ umsetzen, dann stelle ich ihnen immer zuerst eine Frage:

Wie viel Wasser trinken Sie täglich?“

Dass ich diese Frage zuerst stelle, hat einen guten Grund.

Eigentlich ist es ja schon fast eine Binsenweisheit, das mit dem Wasser. Man kann es an jeder Ecke lesen und hören.

Aber erstaunlicherweise halten sich die wenigsten Menschen daran. Da höre ich oft: „Ich mag kein Wasser, ich trink nur Kaffee.“ – „Ich hab nie Durst.“ Oder: „Ich vergesse, zu trinken.“

Aber es bleibt dabei:

Wasser ist eines der wichtigsten Lebensmittel, die Ihr Körper braucht.

Und Sie schaffen sich besser neue Trinkgewohnheiten, wenn Sie einfach abnehmen und gesund leben möchten.

Jetzt stelle ich Ihnen Dr. B. vor. Hoffentlich genügt die Autorität eines Doktors, um Sie von Wasser zu überzeugen …


Die erstaunlichen Erkenntnisse des Dr. B.

Dr. Fereydoon Batmanghelidj, Autor des Buches „Sie sind nicht krank, Sie haben Durst“, empfahl, dass jeder Mensch 30 ml pro Kilogramm Körpergewicht und Tag trinken soll, um seine wichtigsten Körperfunktionen aufrechtzuerhalten und gesund zu bleiben.

Seine Erkenntnisse hatte er in iranischen Gefängnissen gewonnen. Viele gesundheitliche Probleme, die die Insassen dort hatten, konnte er mit Wasser heilen. So hat er festgestellt, dass viele gesundheitliche Probleme durch Dehydrierung zumindest mitverursacht werden.

Und genauso wichtig ist Wasser zum Abnehmen. Ihr Körper braucht viel Wasser bei den verschiedensten Vorgängen, die beim Abnehmen wichtig sind. Zum Beispiel zum Aufspalten des Fetts. Zum Abtransport der Giftstoffe und Schlackenstoffe.

Ohne genug Wasser kann Ihr Körper auch seine Transportbahnen nicht freihalten. Es gibt also eine Art Stau im Zwischenzellbereich. Wie soll er so abnehmen können?

Hier ist die H2O-Formel zum einfachen Abnehmen:


H – Hydrierung: genug trinken. Oft und viel.

H – Hunger und Durst unterscheiden lernen

O – Ohne Färbung: der Urin sollte farblos sein, dann trinken Sie genug


Durst ist oft getarnt und in frühen Phasen nur sehr schwer zu spüren …


Hunger oder Durst?

Lernen Sie den Hunger vom Durst zu unterscheiden. Das wird in der Hektik des Alltags oft verwechselt. Und zu essen, wenn man eigentlich Durst hat, funktioniert ja auch teilweise, weil im Essen natürlich auch Wasser drin ist.

Das macht das Unterscheidenlernen nicht gerade einfacher.

Deshalb trinken Sie im Zweifelsfall immer erst ein Glas Wasser, solange Sie noch nicht genau wissen, wie sich Durst für Sie anfühlt.

Normalerweise kann man es spüren. Wenn Sie Durst haben und Wasser trinken, gibt das ein anderes Gefühl, als wenn Sie essen.

Machen Sie es sich in den nächsten Wochen zur Aufgabe, Ihren Hunger und Durst zu erforschen. Neugierig und liebevoll zu ergründen, wie sich Hunger und Durst bei Ihnen zeigen.

Seltsamerweise ist bei mir der Durst eher im Mund und im Hals zu spüren. Wenn ich dann etwas trinke, ergibt das ein wunderbares, erfrischendes Gefühl im Mund und im Hals.

Den Hunger spüre ich eher im Bauch. Es gibt ein warmes, befriedigendes Gefühl aus der Körpermitte, wenn ich dann etwas esse.

Seltsam finde ich das deshalb, weil ja beides, Essen und Trinken, den gleichen Weg nimmt. Aber auch hier kann man wieder wunderbar sehen, dass der Körper seine eigene Sprache hat.

Als Nächstes können Sie meine etwas verschrobene Sicht auf das Leben etwas näher kennenlernen …


Was hat das Dschungel-Camp mit Abnehmen zu tun?

Versuchen Sie in sich ein Gefühl der Neugier für sich und Ihre Körpervorgänge zu entwickeln.

Vielleicht bin ich ja etwas komisch, zugegeben.

Aber ich wundere mich schon lange, warum so viele Menschen es spannender finden, was irgendwelche B-Prominenten im Dschungel tun, als das, was im eigenen Leben und Körper geschieht.

Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Da Sie jetzt aber auf meiner Website gelandet sind und offensichtlich nach Hilfe und Inspiration suchen, empfehle ich Ihnen wirklich, die oben genannte Haltung zu sich selbst einzunehmen.

Solange Sie sich aus emotionalen Gründen überessen, ist es sehr schwierig, den Durst zu spüren. Dieses Völlegefühl überlagert fast alle anderen Gefühle. Emotionale Schmerzen genauso wie Durst.

Solange Sie noch dunklen, gelb gefärbten Urin haben, haben Sie vermutlich Durst. Ob Sie ihn spüren können oder nicht.

Das ist das Schöne an der Sache mit dem Durst. Die Natur hat ein praktisch unfehlbares Messinstrument mitgeliefert: die Farbe Ihres Urins.

Sie haben erst dann genug Wasser getrunken, wenn Ihr Urin praktisch farblos ist.

Erspüren Sie, wie Ihr Körper reagiert, wenn Sie etwas trinken oder etwas essen. Welche Gefühle treten dabei auf? Vielleicht sind es ähnliche wie bei mir, vielleicht auch ganz andere.

Was aber, wenn Sie ein Mensch sind, der nicht mehr trinken „kann“?


Tipps, damit Sie mehr trinken können

Ich höre sehr oft Einwände wie: „Carsten, ich kann nicht mehr trinken.“

Oder: „Ich kann nur dieses oder jenes trinken.“

Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass Trinken auch eine Übungssache ist. Es ist letzten Endes eine Gewohnheit. Und neue Gewohnheiten können Sie sich aneignen.

Oder wollen Sie sich so eine einfache Hilfe zum Abnehmen entgehen lassen?

Hier also meine Tipps, für Ihr Trink-Training:


  • Stellen Sie sich morgens gleich drei Flaschen Wasser (je 1 l) bereit und entscheiden Sie sich, diese drei Flaschen bis zum Abend geleert zu haben.
  • Trinken Sie nach dem Aufstehen zwei grosse Gläser Wasser, um die nächtlichen Verluste auszugleichen.
  • Bilden Sie sich Rituale und Gewohnheiten um das Wassertrinken. (Wie zum Beispiel gleich morgens zwei Gläser.)
  • Trinken Sie (lau)warmes Wasser ohne Kohlensäure. Das habe ich mir angewöhnt. Damit kann ich viel mehr und schneller trinken. Der Körper nimmt das viel besser an.
  • Stellen Sie sich an „strategischen“ Punkten jeweils eine der drei Flaschen oder volle Gläser bereit. Wenn sie leer werden, sofort wieder auffüllen. Auf dem Schreibtisch, dem Wohnzimmertisch, vor der Kaffeemaschine (bevor Sie den Kaffee rauslassen, trinken Sie das Glas).
  • Trinken Sie Tee. (Ich empfehle Brennnessel- und Löwenzahn-Tee zu trinken. Die entschlacken und entgiften und machen es somit für Ihren Körper einfacher abzunehmen).
  • Machen Sie sich klar, dass Wasser trinken auch eine Gewohnheit und Trainingssache ist. Bleiben Sie am Ball.
  • Sie sind auf einem guten Weg, wenn Sie drei bis vier Mal am Tag Wasser lassen und Ihr Urin fast farblos ist.


Untersuchen Sie also ganz genau, ob Sie genug Wasser trinken. Es kann entscheidend sein dafür, ob Sie abnehmen oder Ihr Gewicht behalten.

Nehmen Sie sich ein paar Wochen Zeit, um Ihre Trinkgewohnheiten zu ändern. Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall.

In meinem Newsletter bekommen Sie regelmässig Anregungen, Tipps und Übungen, wie Sie einfach abnehmen können.