Lassen Sie den Zwang zum Kalorienzählen los, dann können Sie gesund abnehmen – ohne Jo-Jo-Effekt

Sie schaden Ihrer Gesundheit.

Vielleicht haben Sie es gerade heute Mittag getan.

Haben Sie Kalorien gezählt, Essen abgewogen oder genau bestimmt, wie viel Fett, Kohlenhydrate und Eiweiss in der Mahlzeit sind?

Damit schaden Sie Ihrer Gesundheit. Und zwar auf zwei Arten:


  1. Es nimmt viel Lebensenergie und Lebensfreude – das ist sicher ungesund
  2. Ihr Körper bekommt nicht das, was er braucht. Sondern das, was Ihr Kopf denkt – das ist ungesund


Dieser Zwang zum „Zählen“ bestimmt bei vielen übergewichtigen Menschen irgendwann fast das ganze Leben. Und wenn sie diese strengen Regeln nicht einhalten, dann schlagen sie sich selbst innerlich, beschimpfen sich oder bestrafen sich (zum Beispiel mit exzessivem Sport).

Das ist psychisch sehr ungesund. Und die Psyche hat grossen Einfluss auf den Zustand des Körpers. Nur ist das leider nicht sofort spürbar.

Und wie Sie hier lesen können, unterstützt so ein Verhalten auch den Jo-Jo-Effekt.

So ein Verhalten hat also langfristig auch Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit.


Hungern Sie sich krank?

Wenn Sie Kalorien zählen, dann machen Sie das mit der Absicht, zu wenig oder weniger, als der Körper braucht, zu essen. Und damit wird er auch nicht ausreichend mit Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen versorgt.

Und das ist bestimmt ungesund.

Ihr Körper braucht in verschiedenen Lebenslagen unterschiedliche Nährstoffe und eine unterschiedliche Zusammensetzung der Nahrung.

Die Gedankenkonstrukte von Diät-Guru-Büchern berücksichtigen das aber nicht. Das sind meistens reine Kopfgeburten. Lesen Sie hier, was es mit dem Bedürfnis Ihres Körpers in verschiedenen Lebenslagen auf sich hat.

Und Ihr Körper wird sich gegen eine solche kopfgesteuerte Unterversorgung wehren: der Jo-Jo-Effekt.

Was also tun, um den Jo-Jo-Effekt loszuwerden?

Ihr Diät-Kopf will 10 g Fett, 20 g Kohlenhydrate, 30 g Eiweiss pro Mahlzeit. Ihr Kopf darf aber niemals der Anführer sein, wenn es darum geht, was Sie essen.

Ihr Körper muss der Führer sein und Ihr Kopf darf dem Körper beratend zur Seite stehen.

Sie müssen also vermutlich das, was Sie bisher tun, auf den Kopf stellen …


Revolution: befreien Sie Ihren Essinstinkt

So wie die meisten Menschen versuchen abzunehmen, ist der Kopf eher ein Essens-Diktator.

Um gesund abzunehmen, müssen Sie daher eine liebevolle Rebellion beginnen.

Vielleicht haben Sie sogar mal gute Erfahrungen gemacht mit so einer Diktator-Ernährungsweise. Das verschlimmert die verschiedenen „Zwänge“ leider noch.

Denn Ihr Kopf versucht ständig diese alten Erfolge mit der gleichen Methode zu wiederholen. Auch wenn sie schon lange nicht mehr in Ihr Leben passt.

Gesund ist das bestimmt nicht. Es ist unflexibel.

Wenn Sie gesund ohne Jo-Jo-Effekt abnehmen wollen, müssen Sie also wieder flexibel werden. Diese Denk- und Verhaltens-Zwänge lösen.

Und Zwänge werden es bei vielen Menschen, die abnehmen möchten. Zwänge in verschiedenen Ausprägungen natürlich. Bei den einen schwächer, bei anderen stärker.

Solche zwanghaften Gedanken sind wie eine falsche Verschaltung in Ihrem Gehirn. Das heisst, Sie müssen Ihrem Gehirn neue Denkbahnen antrainieren. Dafür gibt es verschiedene Methoden.

Eine zeige ich Ihnen gleich.

Aber vorher müssen Sie erst mal erkennen, dass Sie so einen „Zwang“ haben. Machen Sie es sich wirklich bewusst.

Und dann gehen Sie zum nächsten Schritt.


Wie Sie sich vom Kalorienzählen befreien

Treffen Sie die Entscheidung, sich von diesen „Zwängen“ zu lösen. Geben Sie sich selbst die Erlaubnis, sich davon lösen zu dürfen.

Und hier ist eine Methode, die nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Neurobiologie entwickelt wurde, um Zwangsgedanken zu lösen.

Sie können diese Methode auch nutzen, wenn Sie immer wiederkehrende, störende Gedanken haben. Nicht jeder muss gleich wirkliche Zwangsgedanken oder Zwangshandlungen haben.

Link zum Text „Zwangsgedanken lösen“ (?NL-Abon./Landing-NL?)

In meinem Newsletter und später im Online-Coaching beschäftigen wir uns sehr intensiv mit dem Ändern von zwanghaften Gedanken und von schädigenden Gewohnheiten.

Lösen Sie sich also von den schädigenden, zwanghaften Gedanken und Handlungen. Damit beginnen Sie gesund abzunehmen. Ohne Jo-Jo-Effekt abnehmen können Sie nur, wenn Sie wieder innerlich weich und flexibel werden.

Vom kopfgesteuerten Verhalten wieder mehr ins Fühlen kommen und besser in Kontakt mit dem eigenen Körper.

Der AOD-Coach-Newsletter beschäftigt sich genau damit. Regelmässig bekommen Sie dazu Inspiration, Motivation und Übungen. Melden Sie sich doch einfach an. Es ist gratis.